Cornelia Wriedt

Autorenseite

Schreiben ist eine köstliche Sache; nicht mehr länger man selbst zu sein, sich aber in einem Universum zu bewegen, das man selbst erschaffen hat.

 

Gustave Flaubert
(1821 - 1880), französischer Erzähler und Novellist

 

Was schreibe ich?


Aktuell bearbeitet ich zwei Live-Schreiben-Projekte *:

 

Wie ich den Wald retten wollte – fiktives Protokoll aus einer brandenburgischen Kleinstadtauf auf https://lifeschreiben.wordpress.com/

 

Plan B - Die weiße Eule oder wie man sein Leben ändert

auf https://junggenug.wordpress.com/

 

* Jeden Freitag gibt es ein neues Kapitel zum mitlesen und diskutieren.

 


Im Netz oder als Print erhältlich sind:

Ratgeber

Ich habe bergeweise Wissen angehäuft und das meiste davon auch ausprobiert. Es wäre doch schade, wenn das so brach herumliegt.

Blogartikel

Es gibt eine Menge Sachen, die mich interessieren, ohne dass gleich ein ganzes Buch daraus wird.


Märchen und Kurzgeschichten

Auf den zweiten Blick sieht manches ganz anders aus. Märchen sind eine tolle Möglichkeit Geschichten aus einer anderen Perspektive zu erzählen.

Romane

Ich bin eine hoffnungslose Romanikerin und brauche unbedingt ein Happy End.


M E I N E   L E T Z T E N   T Ä T I G K E I T E N


Was habe ich zuletzt veröffentlicht?

Meist habe ich mehrere Projekte in Arbeit. Ich bin froh, dass ich aktuell folgende Sachen zum Abschluss gebracht habe.

  • "Die wahre Geschichte von Herrn Mannelig" ist fertig und auf Amazon als E-Book eingestellt.
  • Mein Liebesroman "Altes Haus und neues Glück" ist (auch eine Liebeserklärung an die Prignitz und) als E-Book und in Buchform auf allen Plattformen erhältlich.